Presse-Eifel

Jack Russel Terrier nach Hundeangriff eingeschläfert

Polizei

Euskirchen (ots) – Samstagabend (18 Uhr) ging ein 43-jähriger Halter eines Jack Russel Terriers mit seinem Hund im Bereich des Alten Sportplatzes in Euenheim spazieren. Plötzlich und unerwartet sei dann der Kangal eines ehemaligen Nachbarn auf seinen Hund und auch auf ihn losegegangen. Beide wurden durch den Kangal mehrfach gebissen. Der 34-jährige Euskirchener Hundehalter des Kangals sicherte seinen Hund und entschuldigte sich. Bei der späteren Untersuchung durch einen Tierarzt konnte der Hund des 43-Jährigen nur noch eingeschläfert werden. Durch die Stadt Euskirchen wurde ein Ermittlungsverfahren nach dem Landeshundegesetz NRW gegen den 34-Jährigen eingeleitet. Die Polizei ermittelt hinsichtlich fahrlässiger Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Die mobile Version verlassen