Menü Zuhause

Jugendliche Intensivtäter mit Abschlepper auf Spritztour

53894 Mechernich (ots) – Mittwochabend (22.49 Uhr) wurde die
Polizei über einen verdächtigen Lkw in Kenntnis gesetzt. Die
angebrachten Kennzeichen lagen als gestohlen ein. Auf der Ladefläche
des Abschlepplasters befänden sich Personen. Der Lastwagen sei von
Schwerfen zur Bundesstraße 477 unterwegs. Die eintreffende
Polizeistreife blockierte mit ihrem Fahrzeug die Fahrspuren für den
Geradeausspur in den Mechernicher Weg und die Linksabbiegespur nach
Euskirchen. Der nun ankommende Laster ignorierte die deutlichen
Anhaltezeichen der Polizisten und bog nach rechts auf die
Bundesstraße 477 ab. Die Polizisten erkannten im Führerhaus drei und
auf der Ladefläche des Abschleppwagens zwei weitere Personen. Das
Rotlicht missachtend bog der Lkw dann in der Folge nach links in die
Straße „Im Wingert“ ein. Hier stellten sie den Lkw ab und flüchteten
zu Fuß. Bei der folgenden Fahndung nach den fünf Personen konnten
zwei im Nahbereich durch die Polizei aufgegriffen werden. Dabei
handelt es sich um polizeibekannte Jugendliche im Alter von 14 und 18
Jahren. Nicht nur die am Lkw angebrachten Kennzeichen waren
gestohlen, sondern auch der benutzte nicht zugelassene Lkw. Den hatte
man zuvor in Kuchenheim entwendet. Dort wurden der Abschlepper und
ein Transporter einem 47-jährigen Autoverkäufer aus Kuchenheim
entwendet. Beide Fahrzeuge waren nicht zugelassen, sondern schon
verkauft. Der Transporter wurde bereits am Vortag in Kuchenheim in
der Bachstraße sichergestellt. Die Täter gelangten auf das Gelände in
der Willi-Graf-Straße, indem sie einen hohen Bauzaun aus der
Halterung nahmen und die Zaunelemente zur Seite schoben. Die
Schadenssumme liegt im höheren vierstelligen Bereich.

Bildquellen:

  • polizei_stop: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel