Menü Zuhause

Kall feiert Kirmes

Zuletzt aktualisiert am 21. August 2015 17:39 Uhr von Presse-Eifel

Kirmestreiben in der Auelstraße von Samstag, 29. August, bis Montag, 31. August – Fassanstich mit Freibier und Kirmesball „Höttengaudi“ am Kirmessamstag – Zauberer und Kinderschminken am Kirmessonntag – Trödelmarkt rund um die Bürgerhalle an allen drei Tagen

Kall – Wenn das Kaller Maigeloog zum Takt der Musikkapelle durch den Ort zieht und dabei stolz einen Knochen vor sich her trägt, dann ist es wieder so weit: Kall feiert Kirmes. Die Besucher können sich für das Kirmestreiben in der Auelstraße von Samstag, 29. August, bis Montag, 31. August, auf verschiedene Fahrgeschäfte und einen Trödelmarkt freuen. Weitere Höhepunkte sind ein bayrischer Abend in der Bürgerhalle am Kirmessamstag und magische Unterhaltung durch einen Zauberer am Kirmessonntag.

Den Start für die Kirmes gibt am Kirmessamstag ab 17.30 Uhr das Kaller Maigeloog: Vor dem Evangelischen Altenheim im Vogtpesch wollen die Junggesellen den Kirmesknochen ausgraben und ihn in Begleitung von Musikkapelle und Bürgern zum Kirmesplatz bringen. Dort spendieren Bürgermeister Herbert Radermacher und Ortsvorsteher Guido Keutgen nach dem Fassanstich zur offiziellen Eröffnung der Kirmes eine Runde Freibier für alle.

Am Abend werden ab 19.30 Uhr die Türen der Kaller Bürgerhalle geöffnet, denn dort findet unter dem Motto „Höttengaudi“ der Kirmesball statt. Zu dem bayrischen Abend, den die Initiative „Rock in Kall“ veranstaltet, spielen die Uedelhovener Dorfmusikanten auf. Ganz nach Oktoberfest-Manier darf in Dirndl und Lederhosen zünftig gefeiert werden. Zur Tanzparty wird original Münchner Helles ausgeschenkt.

Mit einer Festmesse in St. Nikolaus beginnt um 10.30 Uhr der Kirmessonntag. Danach steht die Auelstraße ganz im Zeichen der Magie: Ein Zauberer unterhält die Kirmesbesucher von 14 bis 15 Uhr mit magischen Tricks und lustigen Ballonfiguren. Zusätzlich wird den ganzen Nachmittag über Kinderschminken angeboten.

Die Kirmes findet von Samstag, 29. August, bis Montag, 31. August, statt. „Unsere Kirmes soll Spaß machen – und zwar der ganzen Familie“, sagt Ordnungsamtschef Alois Poth. Getränke- und Imbissbuden laden an dem Sommerwochenende zum geselligen Beisammensein ein. Ausgelassen dürfen die Besucher sich beim Autoscooter mit Tempo in die Kurven legen. Für den nostalgischen Kirmeszauber bietet sich indessen ein luftiger Flug mit dem riesigen Kettenkarussell an. An allen drei Tagen wird außerdem rund um die Bürgerhalle ein Flohmarkt veranstaltet. Neben Trödel dürfen dort auch Handwerkskunst und kreatives Selbstgemachtes angeboten werden.

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • Kirmes Kall: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel