Website-Icon Presse-Eifel

Kanalreinigung 2019 im Stadtgebiet Euskirchen

info

Die Kreisstadt Euskirchen hat im Zuge der Kanalnetzunterhaltung ein Unternehmen mit der routinemäßigen Reinigung der öffentlichen Kanäle in den Ortsteilen Kirchheim und Stotzheim sowie im südöstlichen Teil der Kernstadt beauftragt. Im Mai wird mit den Arbeiten, die voraussichtlich mehrere Monate andauern, begonnen.

Die regelmäßige Spülung des Kanalnetzes ist unerlässlich, denn nur so kann gewährleistet werden, dass das Abwasser möglichst gleichmäßig abfließen kann. Mit der Spülung des Kanalnetzes werden Ablagerungen verhindert bzw. beseitigt, da diese zu Verstopfungen und damit zur Rückstaubildung im Netz und in den Hausanschlüssen, aber auch in den Gebäuden selbst führen können.

Sofern die Abwasserleitungen auf einem Grundstück ordnungsgemäß verlegt sind und eine Rückstausicherung (Rückstauklappe) vorhanden ist, ist die Kanalreinigung kaum zu bemerken.

Während der Reinigungsarbeiten kann es in Einzelfällen vorkommen, dass Abwässer in das Gebäude zurückgedrückt werden, insbesondere dann, wenn keine funktionstüchtige Rückstausicherung vorhanden ist. Durch eine fehlende oder nicht funktionierende Dachentlüftung der Entwässerungsleitungen kann es zu Gerüchen im Gebäude kommen.

Um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen empfiehlt die Kreisstadt Euskirchen allen Gebäudeeigentümern, die Grundstücksentwässerungsanlagen auf ordnungsgemäße Funktion zu überprüfen und sich ggf. Rat bei einem Sanitärfachmann zu holen.

Weiterführende Informationen sind auf der Homepage der Kreisstadt Euskirchen unter https://www.euskirchen.de/wirtschaft-bauen/planen-und-bauen/stadtentwaesserung/antraegeformulareinformationen/ erhältlich.

Ansprechpartner für Fragen und Auskünfte ist das Sachgebiet Stadtentwässerung, Herr Barakeh, Tel.: 02251/14492 oder Email: obarakeh@euskirchen.de.

Die mobile Version verlassen