Website-Icon Presse-Eifel

Kind zog sich tödliche Verletzungen zu

DSC

Bad Münstereifel-Scheuerheck – Ein 30-jähriger Mann
fuhr am Sonntag (11.20 Uhr) mit einem Traktor rückwärts aus einer
Halle. Mit im geschlossenen Führerhaus des Traktors befand sich sein
zweijähriger Sohn. Er saß auf einem Sitz seitlich vom Fahrer und war
mit einem Beckengurt gesichert. Das Kind löste während des
Rangiervorgangs, der die volle Aufmerksamkeit des Fahrers in Anspruch
nahm, den Gurt und wollte vermutlich ein kleines Buch aufheben, das
zwischen Fahrersitz und Fahrertür auf dem Boden lag. Bei diesem
Versuch öffnete sich die Fahrertür und das Kind fiel hinaus. Hierbei
zog es sich tödliche Verletzungen zu. Ein Sachverständiger ist
eingeschaltet. Die Ermittlungen, auch hinsichtlich der Frage, wieso
die Fahrzeugtür aufgehen konnte, dauern an.

Die mobile Version verlassen