Menu Home

Kostenloser Kaffee für Pendler

Nette Aktion rückt das segensreiche Wirken des Roten Kreuzes in den Fokus

Mechernich-Firmenich – Wie an vielen Orten in Nordrhein-Westfalen werden am Freitag, 8. Mai, dem Geburtstag von Rotkreuz-Begründer Henry Dunant, auch die Rotkreuzhelfer des Kreisverbandes Euskirchen kostenlosen Kaffee an Pendler verteilen. Damit möchte das DRK in Nordrhein-Westfalen auf die Idee und die Aufgaben des Roten Kreuzes aufmerksam machen.

Unter dem Motto „Kein kalter Kaffee – Deutsches Rotes Kreuz“ werden ehrenamtliche Rotkreuzler aus dem Rotkreuz-Ortsverein Mechernich von sechs bis neun Uhr morgens auf dem Parkplatz vor der Eifel-Therme an der Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat in Firmenich Passanten einen „Kaffee für unterwegs” überreichen.

Am 8. Mai 1828 wurde Rotkreuz-Begründer Henry Dunant geboren. Auf seine Initiative begann vor 151 Jahren die Geschichte der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Dunants Geburtstag wird alljährlich international als Weltrotkreuztag begangen.

Mit seinen rund 600.000 Mitgliedern und ehrenamtlich Engagierten in NRW, davon allein rund 10.000 im Kreis Euskirchen, leistet das DRK wertvolle Dienste für den Zusammenhalt und das Wohlergehen der Menschen. Ob im Katastrophenschutz oder Rettungsdienst, in seinen sozialen Einrichtungen und Beratungsstellen, mit seiner Kinder- und Jugendarbeit oder dem Such- und dem Blutspendedienst – überall nimmt das Deutsche Rote Kreuz gesellschaftlich wichtige und notwendige Aufgaben wahr.

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • 2014-05-08-DRK-Kein kalter Kaffee (1): Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel