Menu Home

Kreis Euskirchen im Visier falscher Polizisten

Kreis Euskirchen (ots) – Die Polizei warnt vor betrügerischen
Anrufen durch angebliche Polizeibeamte. Nachdem in den vergangenen
Wochen Fälle in Gemünd und Schleiden bezüglich betrügerischer Anrufe
durch falsche Polizeibeamte bekannt wurden, scheinen die Täter
zurzeit den restlichen Kreis Euskirchen im Visier zu haben. Am
Dienstag wurden insgesamt fünf Fälle derart betrügerischer Anrufe in
Euskirchen, Flamersheim und Roitzheim zur Anzeige gebracht. Es wurde
jedoch niemand geschädigt, da die Angerufenen misstrauisch wurden.
Sie werden von angeblichen Polizisten aufgefordert, ihr Bargeld und
Schmuck in Sicherheit zu bringen. Man habe Erkenntnisse durch
festgenommene Täter, dass ein Einbruch bei den Personen unmittelbar
bevor stehe. Ein Beamter käme vorbei und würde Bargeld und Schmuck in
sichere Verwahrung nehmen. Im Display des Telefons erscheint dabei
möglicherweise die Nummer 110. Die Polizei tätigt solche Anrufe
grundsätzlich nicht. Es ist ihr auch technisch nicht möglich, Anrufe
zu tätigen, bei denen die Nummer 110 im Display des Angerufenen
erscheint. Zudem nimmt sie auch keine Wertgegenstände in Verwahrung.
Bei solchen Anrufen beenden sie sofort das Gespräch und informieren
sie unverzüglich die Polizei.

Bildquellen:

  • Polizei Pressestelle: Polizei

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel