Website-Icon Presse-Eifel

Kreisstadt Euskirchen erhält Verlängerungsurkunde der AGFS e.V.

AGFS Stadt Euskirchen

Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinde und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS) hat der Kreisstadt Euskirchen und 33 weiteren Kommunen eine Verlängerungsurkunde ihrer Mitgliedschaft verliehen.

 

Alle sieben Jahre müssen sich die Mitglieder des kommunalen Netzwerks erneut bewerben und unter Beweis stellen, dass sie aktiv und kontinuierlich daran arbeiten, zukunftsfähige, belebte und wohnliche Städte zu gestalten. Die Kreisstadt Euskirchen hat die Anforderungen der AGFS erfüllt und profitiert somit weiter von den Vorteilen einer Mitgliedschaft.

 

Die AGFS ist eines der größten kommunalen Netzwerke und versteht sich als Vorreiter moderner Mobilitätspolitik. Aktuell arbeiten 72 Kommunen in NRW an den Zielen des Vereins, bis 2020 sollen es 100 werden.

 

Überreicht wurde die Verlängerungsurkunde durch Michael Heinze, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW und Christine Fuchs, AGFS, an Technischen Beigeordneten Oliver Knaup.

Die mobile Version verlassen