Menü Zuhause

Langholztransporter hatte mehr als 15 Tonnen zu viel geladen

Zuletzt aktualisiert am 20. September 2017 11:37 Uhr von Presse-Eifel

Kreis Euskirchen (ots) – Im Rahmen des gestrigen „Integrativen
Fahndungs- und Kontrolltages“ im Kreis Euskirchen fiel den
eingesetzten Beamten ein Langholztransporter auf der Bundesstraße 258
Höhe Schöneseiffen auf. Eine Überprüfung auf der Waage ergab, dass
der belgische Lkw 15,6 Tonnen zu viel geladen hatte. Ein Teil der
Langholzstämme musste auf ein zweites Fahrzeug umgeladen werden.
Zudem stellte sich heraus, dass das Fahrzeug Überlänge hatte und der
Fahrer hierfür keine Genehmigung vorweisen konnte. Insgesamt wurden
136 Fahrzeuge und 166 Personen überprüft. An 53 Fahrzeugen wurden
Ordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet. Drei Personen mussten
eine Blutprobe abgeben wegen Verdachts auf Drogenkonsum. Auch wurde
eine unbefugt mitgeführte Pistole (PTB), eine Baseballschläger und
ein Schlagstock sicher gestellt.

Bildquellen:

  • Polizei Presse: OTS

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel