Menü Zuhause

Leichte Verletzungen nach Auffahrunfall

Euskirchen (ots) – Ein 86 jähriger Mercedes Fahrer aus Bad
Münstereifel fuhr am Montag gegen 12:00 Uhr ungebremst auf einen
haltenden Daccia einer 28 jährigen Mechernicherin auf. Diese hielt an
der Kreuzung L 11/Vogelsang an, um dem Gegenverkehr Vorrang zu
gewähren. Diese Situation erkannte der Münstereifeler zu spät und
prallte trotz Notbremsung auf das Heck des wartenden PKW. Die junge
Frau und eine 79 jährige Mitfahrerin des Auffahrenden klagten über
Schmerzen. Beide kamen mit dem RTW ins Krankenhaus nach Euskirchen.
Die beiden Frauen konnten nach ambulanter Behandlung wieder nach
Hause. Der Gesamtschaden beträgt ca. 6.000 Euro. Die Fahrzeuge
blieben fahrbereit.

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel