Menü Zuhause

„Lernen im Doppelpack“ – Duales Studium im Kreis Euskirchen

Zuletzt aktualisiert am 30. April 2015 14:05 Uhr von Presse-Eifel

Eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis: das ist das besondere Plus des Dualen Studiums. Hochschulen in der Region und Unternehmen im Kreis Euskirchen bieten die Kombination von Ausbildung und Studium – kammergeprüfter Berufsabschluss und Bachelor – in zahlreichen Berufen an.
Das Regionale Bildungsbüro in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Kreises, der Fachhochschule Aachen und der Agentur für Arbeit, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis über diese besondere Form der Ausbildung zu informieren.

Am 28.04.2015 bot sich interessierten Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge EF und Q1 der Gymnasien, der Jahrgangsstufe 11 und 12 der Gesamtschule und des Wirtschaftsgymnasiums im Clara-Fey-Gymnasium Schleidendie Gelegenheit, mehr über das Duale Studium zu erfahren.
Landrat Günter Rosenke hob in seinem Grußwort die Bedeutung dieser innovativen Ausbildungsform hervor: „Es gibt für jungen Menschen kaum einen erfolgversprechenderen Einstieg in das Berufsleben – und für Unternehmen gibt es keine bessere Investition in die Zukunft.“ Gleichzeitig appellierte er an die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer, sich darüber bewusst zu werden, dass es zahlreiche innovative und hochmoderne Unternehmen im Kreis Euskirchen gibt, die außergewöhnliche Berufschancen in der Region bieten.

Anschließend folgten die anwesenden 200 Schülerinnen und Schüler sowie zahlreiche Eltern den Vorträgen der Fachhochschule Aachen und der Alanus Hochschule Alfter.
Besonders konkret wurde es in der Darstellung des Praxisbeispiels: Jessica Möres, duale Studierende im Bereich Betriebswirtschaftslehre und Tim Weiler, dual Studierender im Fachbereich Elektrotechnik berichteten über ihre Ausbildung bei der Firma Holtec GmbH & Co.KG in Hellenthal.

Die sich aus den Vorträgen ergebenden Fragestellungen konnten die Schülerinnen und Schüler in der anschließend stattfindenden Informationsbörse im Forum des Gymnasiums direkt stellen.

Rede und Antwort standen hier folgende Institutionen und Unternehmen: Fachhochschule Aachen, Alanus Hochschule Alfter, RWTH Aachen, Europäische Fachhochschule Rhein-Erft, Rheinische Fachhochschule Köln, Amt für Militärische Geographie Euskirchen in Kooperation mit der Karriereberatung der Bundeswehr, Holtec GmbH & Co.KG, STOCKO Contact GmbH & Co.KG, Schoeller Werke GmbH & Co.KG, Heinen Automation GmbH &Co.KG, Finanzamt Schleiden sowie die Berufsberatung der Agentur für Arbeit.

Die Veranstaltung „Lernen im Doppelpack“ ist mittlerweile ein Dauerangebot im Kreis Euskirchen und wird 2016 wieder in Euskirchen stattfinden.

Kontakt und Informationen:
Bettina Ismar
Kreis Euskirchen
KoBIZ/Regionales Bildungsbüro
Telefon: 02251/15-122
Mail: bettina.ismar@kreis-euskirchen.de

Bildquellen:

  • IMG_8226: Kreis Euskirchen

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel