Menü Zuhause

„Menschen mit Handicap beruflich und sozial integrieren.“

Zuletzt aktualisiert am 27. September 2015 15:49 Uhr von Presse-Eifel

Dieser Leitgedanke bestimmt unser Handeln seit inzwischen 40 Jahren. In dieser Zeit sind in unseren

Werkstätten eine Vielzahl von Arbeits- und Förderangeboten entstanden, in denen sich unsere

Beschäftigten mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und mit hoher Motivation einbringen.

Die Entwicklung der Nordeifelwerkstätten mit ihren Meilensteinen ist aus der beigefügten Chronik ersichtlich.

 

Was vor 40 Jahren durch eine Initiative von betroffenen Eltern mit behinderten erwachsenen Kindern begann, hat sich zu einem der größten Unternehmen im Kreis Euskirchen entwickelt, wo heute in vier Werkstätten und in zwei Tochterunternehmen ca. 1.400 Menschen tätig sind. Über 1.100 davon haben eine Schwerbehinderung.

An den Standorten Ülpenich, Kuchenheim, Zingsheim und Kall fördern wir in unseren Werkstätten die behinderten Beschäftigten durch produktive Arbeit und durch begleitende Maßnahmen und unterstützen sie dabei ihre Leistungsfähigkeit und Persönlichkeit weiter zu entwickeln. In unseren Berufsbildungs-bereichen wird eine breite Palette von Qualifikationen vermittelt, die später im Arbeitsbereich Anwendung finden. Darüber hinaus bieten wir modularisierte interne Ausbildungen an. Je nach Art und Schwere der Behinderung leisten wir unterstützende Hilfe durch Pflegekräfte, Therapeuten und Gebärden dolmetscher.

Wir ermöglichen unseren behinderten Beschäftigten eine Tätigkeit auszuführen, die ihrer Eignung, Neigung und Leistungsfähigkeit entspricht. Wir haben deshalb eine vielfältige Produktion und Fertigung unter ökonomischen, technischen und arbeitspädagogischen Gesichtspunkten organisiert. Die hohe Motivation der behinderten Beschäftigten und die Anleitung durch qualifiziertes Personal gewährleisten eine sorgfältige und termingerechte Ausführung von Aufträgen mit hoher Qualität und machen unsere Werkstätten zu geschätzten Partnern von Industrie, Handwerk und Handel.

Unser Fach- und Leistungsspektrum umfasst die Bereiche:

Holzbearbeitung mit Sauna- und Palettenproduktion             – Metallbe- und verarbeitung

– Verpackung und Konfektionierung                                             – Lager und Logistik

– Garten- und Anlagenpflege                                                          – Kleinteilmontage und Elektromontage

– Reinigung von Transportbehältern                                             – Wäschepflege

– Druckzentrum                                                                                – NimmEssMit-Markt

– Großküche mit Cateringservice

– Zusätzlich bieten die NEW verstärkt betreute Arbeitsplätze außerhalb der Werkstatt an.

 

Um das Ziel der beruflichen Teilhabe für behinderte Menschen mit neuen Angeboten zu unterstützen, haben die NEW zwei Tochtergesellschaften gegründet.

– Das Tochterunternehmen EuLog Service gGmbH ist ein Integrationsunternehmen in den Bereichen

Lager und Logistik, handwerkliche Dienstleistungen und CAP-Lebensmittelmarkt.

– Der Fachdienst NEWJOB begleitet Beschäftigte der NEW auf Außenarbeitsplätzen.

 

Die Nordeifelwerkstätten haben sich in den 40 Jahren ihres Bestehens zu einem großen und breit aufgestellten Sozialunternehmen entwickelt in dem erfolgreich für und mit Menschen mit Behinderung gearbeitet wird.

Unseren 40. Geburtstag feiern wir gemeinsam mit allen unseren Mitarbeitern am 1. Oktober 2015 im Cityforum der Kreisstadt Euskirchen mit einem großen Fest.

Bildquellen:

  • P1010129: Nordeifelwerkstätten

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel