Website-Icon Presse-Eifel

Missbrauch vom Notruf

anonymer anrufer

Dahlem (ots) – Ein Mann (36) aus Dahlem rief am vergangenen Freitagnachmittag mehrfach – offensichtlich grundlos – den Notruf der Polizei Euskirchen an.

Er wurde an seiner Wohnanschrift angetroffen und war augenscheinlich stark alkoholisiert. Den Beamten gegenüber war er verbal aggressiv. Bei der Sachverhaltsklärung lief er weg und konnte nach kurzer Nacheile festgehalten werden.

Hierbei wehrte er sich und beleidigte die eingesetzten Beamten.

Er wurde daraufhin zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen und dem Polizeigewahrsam Euskirchen zugeführt.

Bei dem Transport leistete er erheblichen Widerstand durch gezielte Tritte und Schläge.

Als Grund für seinen Notruf gab er an, er habe „nur mal die Reaktionszeit“ testen wollen.

Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und des Missbrauchs von Notrufen sind eingeleitet.

Die mobile Version verlassen