Menü Zuhause

Mit Kleinlaster auf Polizisten zugefahren

Zuletzt aktualisiert am 21. November 2017 15:54 Uhr von Presse-Eifel

53879 Euskirchen (ots) – Nur mit einem Sprung zur Seite konnte
sich am Montagabend (19.15 Uhr) ein Euskirchener Polizist vorm
Überfahren werden retten. Einer Polizeistreife war zuvor ein
polizeibekannter Euskirchener als Fahrer eines Kleinlasters
(Sprinter) aufgefallen. Der Streife war bekannt, dass der Fahrer
nicht im Besitz der dazu erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Im
Europakreisel sperrten Unterstützungskräfte mit einem querstehenden
Streifenwagen und eingeschalteten Blaulicht die Fahrstrecke des
Tatverdächtigen. Als er nun die Kontrollstelle erkannte, stoppte er
sein Fahrzeug. Ein Polizist ging auf das Fahrzeug zu. Plötzlich fuhr
der Euskirchener wieder los und direkt auf den auf ihn zukommenden
Polizisten zu. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte dieser ein
Überfahren verhindern. Der Tatverdächtige musste nach einigen Metern
aufgrund der Verkehrssituation sein Fahrzeug erneut stoppten und
konnte nun dort festgenommen werden. Der 23-jährige, polizeibekannte
Euskirchener wurde, wie auch sein 35-jähriger Beifahrer vorläufig
festgenommen. Der Polizeibeamte blieb unverletzt.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel