Menü Zuhause

Mit Traktor tödlich verunglückt

Zuletzt aktualisiert am 21. Mai 2018 11:58 Uhr von Presse-Eifel

Blankenheim – Bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem
Traktor wurde am Samstagnachmittag auf der B258 bei Blankenheim ein
62-jähriger Mitfahrer tödlich verletzt. Der 18-jährige Fahrer wurde
schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen 15.40 Uhr
befuhr der aus Adenau stammende junge Fahrer mit dem Ackerschlepper
und einem angehängten Viehtransportanhänger die B258 zwischen Ahrdorf
und Stahlhütte. In dem Anhänger wurden vier Rinder transportiert. Im
Verlauf einer langgezogenen Linkskurve unmittelbar vor der
Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz verlor er aus noch nicht abschließend
geklärter Ursache die Kontrolle über sein Gespann. Dieses geriet ins
Schlingern und kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab, wo der
Traktor und der Anhänger in Höhe einer Parkplatzzufahrt umstürzten.
Dabei geriet der aus Blankenheim stammende Mitfahrer unter den
Traktor und erlitt tödliche Verletzungen. Der Traktorfahrer wurde
schwer verletzt aus dem völlig deformierten Fahrerhaus geborgen. Er
wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus
geflogen. Die vier Rinder, die zunächst aus dem nach oben offenen
Transportanhänger geflüchtet waren, wurden später durch die Feuerwehr
eingefangen und dem Tierhalter übergeben. Sie blieben augenscheinlich
unverletzt. Die B258 war im betroffenen Streckenabschnitt für den
Zeitraum der Unfallaufnahme, zu der auch ein Unfallsachverständiger
hinzugezogen wurde, und die Bergung der Fahrzeuge bis gegen 21.00 Uhr
für den übrigen Verkehr vollständig gesperrt.

Bildquellen:

  • Euro 1 (RTH): ADAC

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel