Menü Zuhause

Nach Feuer in Gymnasium Schulausfall

Zuletzt aktualisiert am 4. Dezember 2018 15:12 Uhr von Presse-Eifel

Meldung der Polizei: Ein Brand im Johannes-Sturmius-Gymnasium in Schleiden hat in der heutigen Nacht (01.21 Uhr) Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst beschäftigt. Der gesamte Dachstuhl im vorderen Gebäudeteil brannte aus. Die Zwischendecken stürzten teilweise ein. Die Brandermittler der Euskirchener Kriminalpolizei werden am heutigen Vormittag ihre Arbeit aufnehmen. Die Begehung des Brandobjekts ist noch nicht möglich, die Löscharbeiten werden sich voraussichtlich bis zum heutigen Mittag hinziehen. Der Sachschaden wird auf über eine Million Euro geschätzt. Ein Zeuge (47) aus dem Stadtgebiet Schleiden erlitt einen Schock. Ein Schulunterricht ist bis auf weiteres nicht möglich. Wegen des Einsatzes ist derzeit die Blumenthaler Straße zwischen dem Kreisverkehr (B265/B258) und der Straße Holgenbach gesperrt. Für den Schwerlastverkehr aus Richtung Hellenthal in Richtung Schleiden ist eine Ableitung über die Straße Müllershammer/Bundesstraße 265 (Schleidener Straße) über die Ortschaften Ingersberg und Eichen veranlasst. Der Busverkehr für Schüler, die nicht erreicht wurden und Schüler der anderen Schulen der Stadt Schleiden, ist die Anfahrt aus Richtung Blankenheim und Gemünd bis zur Blankenheimer Straße möglich. Der Busverkehr aus Richtung Hellenthal kann bis zum Bushof Schleiden fahren.
IMG 0040IMG 0039IMG 0036IMG 0035IMG 0038IMG 0037Brand in Schleiden O TonBrand in Schleiden Bild7Brand in Schleiden Bild5Brand in Schleiden Bild4Brand in Schleiden Bild1

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel