Menü Zuhause

Nach Probefahrt – Auto weg

53894 Mechernich (ots) – Montagnachmittag wollte ein Euskirchener
Autohändler ein Fahrzeug an einen Kunden verkaufen. Dazu hatte man
sich am Firmensitz an der Kölner Straße verabredet. Auf dem
Firmengelände wurde ein ausgiebiges Verkaufsgespräch geführt und der
Kunde sollte danach eine Probefahrt mit dem Fahrzeug unternehmen. Es
wurde ein rotes Händlerkennzeichen am Fahrzeug angebracht. Als
Sicherheit ließ der vermeintliche Kunde seinen Personalausweis beim
Verkäufer zurück und unternahm seine Probefahrt. Nachdem er aber nach
über zwei Stunden nicht zurückgekehrt war, erstattete der Autohändler
Strafanzeige wegen Unterschlagung. Auf den 26-Jährigen vermeintlichen
Käufer aus Meckenheim kommt nun ein Strafverfahren zu.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel