Menü Zuhause

Nach Schussabgabe in Gewahrsam genommen

Kall-Rüth (ots) – Ein alkoholisierter Mann aus dem Gemeinde 
Kall fiel in der Nacht zu Sonntag durch mehrere Ruhestörungen auf. 
Dies machte ein Einschreiten der Polizei erforderlich. Dem 
47-Jährigen wurden Folgemaßnahmen angedroht, falls es zu weiteren 
Ruhestörungen kommen würde.

Kurze Zeit später, als sich die Polizeibeamten vom Wohnhaus des 
Mannes entfernt hatten, ging ein Notruf ein, dass er nun mit einer 
Pistole über die Straße laufen würde.

Die Beamten nahmen den Mann in Gewahrsam. Er hatte 1,74 Promille.

Die Schüsse gab er mit einer Schreckschusswaffe ab. Er ist nicht 
im Besitz einer Waffenbesitzkarte.

Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Bedrohung, Beleidigung auf 
sexueller Grundlage, Volksverhetzung und wegen der Nichteinhaltung 
des Waffengesetzes eingeleitet.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel