Menü Zuhause

Nach Unfall: Polizei Euskirchen sucht nach Hundehalter

Bad Münstereifel – Eine Frau (33) aus Bad Münstereifel
befuhr am Montag (14.45 Uhr) mit ihrem Fahrrad, ihren zwei Kindern in
einem Anhänger und ihrem Lebensgefährten einen Schotterweg im
Schleidpark in Fahrtrichtung Bad Münstereifel. Als ein Hund von links
nach rechts den Weg kreuzte, um zu seinem Besitzer zurück zu laufen,
führte sie eine Vollbremsung durch und stürzte. Das Fahrrad wurde
beschädigt und die Frau erlitt Schürfwunden. Die Frau fuhr zunächst
nach Hause. Von dort aus kontaktierte sie die Polizei.

Der Lebensgefährte der Frau sprach den Hundehalter an, der sich
aber entfernte. Der Hundehalter konnte auch durch die eingesetzten
Polizeibeamten nicht mehr angetroffen werden.

Der flüchtige Hundehalter konnte wie folgt beschrieben werden: ca.
70 Jahre alt, 170cm groß, schmal gebaut, Kappe mit Abbildung eines
Fisches, kurze graue Haare, braun gebrannt, weißes T-Shirt,
grau-braune Hose.

Der Begleiter konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 70 Jahre
alt, 185cm groß, blond-weißes lichtes Haar, braun gebrannt,
weiß-graues Hemd, Jeans, Krückstock rechts.

Sachdienliche Hinweise und Beobachtungen werden telefonisch an die
Kreispolizeibehörde Euskirchen (Ruf 02251/799-0 od. 02251/799-465)
erbeten.

Bildquellen:

  • Polizei: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel