Menü Zuhause

Nach Verkehrsunfall verstorben – Polizei sucht Zeugen

Zuletzt aktualisiert am 9. September 2015 20:26 Uhr von Presse-Eifel

53902 Bad Münstereifel (ots) – Mit dem Pressebericht vom
06.09.2015 wurde über einen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 39
zwischen Holzmühlheim und Schönau berichtet. (Siehe hierzu Anhang an
die Pressemitteilung) Der 28-Jährige Unfallfahrer aus Altenahr ist im
Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Polizei sucht
nun nach Zeugen, die Aussagen zum Unfallgeschehen machen können. Auch
nach Personen denen der blaue Audi Avant mit Ahrweiler Kreiskennung
vor dem Unfallgeschehen aufgefallen ist. Hinweise bitte an die
Polizei Euskirchen unter der Telefonnummer 02251/799-467 oder
02251/799-0.

Ursprüngliche Pressemeldung:

Bad Münstereifel-Schönau

Pkw-Fahrer nach Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Samstagabend bei Schönau wurde
ein Pkw-Fahrer schwer verletzt. Gegen 19.05 Uhr befuhr dieser die K39
von Holzmülheim in Richtung Schönau. Ausgangs einer Rechtskurve kam
der 28-jährige aus Altenahr stammende Fahrer aus bislang nicht
geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Pkw prallte
hier zunächst gegen einen Baumstumpf und wurde anschließend auf die
gegenüberliegende Straßenseite geschleudert, wo er seitlich gegen
einen Baum stieß. Anschließend schleuderte das Fahrzeug wieder auf
die rechte Straßenseite und kam unterhalb einer Böschung auf einer
Wiese zum Stehen. Der Fahrer wurde in seinem schwer beschädigten Pkw
eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit und geborgen werden.
Schwer verletzt wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Es besteht
Lebensgefahr. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 8000 Euro
geschätzt.

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel