Menü Zuhause

Neue Jugendfeuerwehr in Vussem

Zuletzt aktualisiert am 27. Juli 2015 12:22 Uhr von Presse-Eifel

Sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Kinder und Jugendliche sowie Sicherung des Ehrenamts-Nachwuchses – Jugendwarte betreuen und bereiten auf den aktiven Dienst vor

Mechernich-Vussem – „Aufgrund vermehrter Anfragen aus der Bevölkerung und dem Interesse, sich am Dienst der Feuerwehr zu beteiligen, hat sich die Löschgruppe Vussem entschlossen, wieder eine Jugendfeuerwehr einzurichten“, berichtet der Vussemer Löschgruppenführer Achim Nießen. Dies ist nun geschehen. Derzeit besteht die Gruppe aus 16 weiblichen und männlichen Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 17 Jahren.

Bereits vor über einem halben Jahr hatten die Vorbereitungen begonnen: Interessierte Kinder und deren Eltern konnten sich im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Feuerwehrgerätehaus ein Bild von der Arbeit der Feuerwehr im Allgemeinen und der Jugendfeuerwehrarbeit im Besonderen machen. „Wir haben ihnen sehr detailliert erklärt, welche Aufgaben auf die Jugendlichen zukommen“, so Nießen.

Er berichtet: „Ein wichtiger Aspekt, um den Bestand der Freiwilligen Feuerwehr auf Dauer zu sichern, ist eine Jugendabteilung, also die Jugendfeuerwehr.“ Deren Aufgabe bestünde insbesondere darin, Kinder und Jugendliche darauf vorzubereiten, ab einem bestimmten Alter aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr werden zu können. „Dabei wird natürlich immer darauf geachtet, dass Kinder und Jugendliche keinerlei Gefahrensituationen ausgesetzt werden“, stellt Achim Nießen klar. Speziell ausgebildete Jugendfeuerwehrwarte betreuten die Nachwuchs-Freiwilligen und sorgten dafür, dass sie sich die notwendigen Qualifikationen aneignen.

Georg Leyendecker, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Mechernich, erläutert ergänzend: „Jugendfeuerwehren zählen heute zu den größten Anbietern sinnvoller Freizeitbeschäftigungen im geschützten Rahmen für junge Menschen.“ Die Jugendabteilungen seien unerlässlich, um Freiwilligkeit innerhalb der Feuerwehren zu sichern, um gesellschaftliches wie kulturelles Leben aufrechtzuhalten und um der Jugend zu zeigen, was Gemeinsinn bedeutet. „Sie sprechen alle Jugendlichen an – Jungen und Mädchen, Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten und Bildungsstufen“, so Leyendecker. Aktuelle gebe es in der Feuerwehr der Stadt Mechernich elf Jugendgruppen in denen nahezu 130 Jugendliche ausgebildet werden.

Löschgruppenführer Achim Nießen freut sich über die Bereitschaft seiner Kameradinnen und Kameraden, sich neben dem regulären Übungsdienst und den anfallenden Einsätzen als Jugendwart um die Jugendarbeit zu kümmern. Dazu gehöre auch, die Fachlehrgänge zum Jugendgruppenleiter zu besuchen.

In Vussem stehen Ute Kreuser, Thomas Milz, Uwe Müller, Sebastian Wolff und Andreas Schneider als Jugendbetreuer bereit.

 

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • JFW-Vussem2_Gruppe_Niessen: Achim Nießen/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel