Menu Home

Nordeifelwerkstätten feiern 40jähriges Bestehen

Zuletzt aktualisiert am 16. Oktober 2015 15:46 Uhr von Presse-Eifel

Mehr als 1100 Mitarbeiter der Nordeifelwerkstätten (NEW) feierten gemeinsam im Euskirchener Cityforum mit den „Domstürmern“ als umjubelten Abschluss der Veranstaltung!

Es war genau am 01.Oktober 1975 als in der alten Schule in Dürscheven 22 Menschen mit Behinderung erstmalig unter dem Dach einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung im Kreis Euskirchen Arbeit fanden. 40 Jahre später sind an vier Standorten im Kreis Euskirchen über 1100 Menschen mit einer Behinderung unter dem Dach der Nordeifelwerkstätten beschäftigt.

Aus diesem Anlass wurde das City Forum in Euskirchen angemietet, in weiß –blau, den Farben der NEW dekoriert und ein tolles Festprogramm für alle Mitarbeiter, ob mit oder ohne Behinderung präsentiert.

Eingeladen waren langjährige Kooperationspartner, Vertreter der Kostenträger, der Kommunalpolitik und natürlich auch langjährige Kunden, die immer auch Teil der Erfolgsgeschichte sind.

Carl Josef Riehm, langjähriger Vorsitzender des Verwaltungsrates, begrüßte zu Beginn der Veranstaltung die Mitarbeiter der NEW und die Gäste und stellte eindeutig fest, dass nur durch das gemeinsame Leidenschaftliche Engagement diese vielen Mensche die Nordeifelwerkstätten an ihren mittlerweile vier Standorten in Kall, Ülpenich , Kuchenheim und Zingsheim eine Erfolgsgeschichte werden konnte und auch noch weiterhin ist.

Frank Müller als Vertreter der Werkstatträte der NEW schloss sich Riehms Aussagen an und begrüßte alle anwesenden und die Gäste extra auch im Namen der Mitarbeiter mit einer Behinderung und kündigte den NEW –Film an, der in den letzten Wochen in allen Werkstätten unter Beteiligung vieler Mitarbeiter gedreht wurde und im Rahmen der Feier seine Uraufführung erlebte..

Überraschungsvideogast HEINO schickte eine Videobotschaft an die Mitarbeiter der NEW. Als langjähriger Ülpenicher Bürger hatte er die Entwicklung der NEW lange hautnah miterlebt und durch mehrere Benefizaktionen, gerade auch in den Anfangsjahren auch unterstützt.

Ein Höhepunkt des Tages war dann die Ehrung von 4 Mitarbeiterinnen der ersten Stunde der NEW und von Bruno Grobelny, seit 40 Jahren im Verwaltungsrat der Nordeifelwerkstätten.
Geschäftsführer Wilhelm Stein und Carl-Josef Riehm überreichten Brigitte König aus der NEW Ülpenich, Renate Hohnert und den Geschwistern Marlies und Doris Falkenstein, alle aus der NEW Zingsheim und Bruno Grobelny, untermalt von Tanzdarbietungen der NEW-Dancer, die Jubiläumsurkunden und ein Präsent.

Im Anschluss lud Wilhelm Stein die Gäste und Mitarbeiter, ganz passend zu der Jahreszeit, zu einem zünftigen Oktoberfestbuffet ein.

Krönender Abschluss und Höhepunkt der Veranstaltung war dann ein einstündiges Konzert der Kölner Kultband „DOMSTÜRMER“ und spätestens beim zweiten Lied hatte Leadsänger Michael „Micky“ Nauber den Saal am Kochen und teilweise auch Konkurrenz auf der Bühne, da einige NEW Mitarbeit kräftig auf der Bühne mit abrockten.

Mit insgesamt 80 Bussen wurden die Mitarbeiter nach einem tollen Tag wieder nach Hause gebracht, dies alleine schon eine logistische Meisterleitung, und es gab bei der Belegschaft auch auf dem Heimweg die ersten Überlegungen wie den das 50jährige Jubiläum gefeiert werden könne. Eine Steigerung sei ja wohl schwierig….

Mehr Informationen unter:

www.nordeifelwerkstaetten.de

und

www.eulog.org

Bildquellen:

  • P1010160: NEW Nordeifelwerkstätten gGmbH

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel