Website-Icon Presse-Eifel

Organisator eines Drogenhandels mitsamt seines Lieferanten festgenommen

symbolbildquellepolizei

Polizei, Streifenwagen.Polizist mit Handschellen und Dienstwaffe, Walther P99, im Holster. Symbolbild.

Köln / Kreis Euskirchen (ots) – Staatsanwaltschaft, Zollfahndung Essen und Polizei Köln geben bekannt

Die gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift der Polizei Köln (bestehend aus Ermittlern der Polizei Köln und Zollfahndern) hat gestern (18. Januar) den Organisator (46) eines Drogenrings und dessen Lieferanten (38) in Rösrath-Hoffnungsthal festgenommen.

Gegen 14.45 Uhr wartete der 46-Jährige an seiner Wohnanschrift auf seinen Händler. Kurz vor der Übergabe des Rauschgifts nahmen die Beamten das Duo fest und fanden im Kofferraum des 38-Jährigen 1,5 Kilogramm Marihuana.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung des Drahtziehers stellte sich heraus, dass dieser bereits eine vierstellige Bargeldsumme für den geplanten Transport bereitgelegt hatte. In der Wohnung des Lieferanten stießen die Ermittler auf weitere vier Kilogramm Marihuana und eine fünfstellige Bargeldsumme.

Beide warten nun auf ihren Termin beim Haftrichter.

Die Ermittlungsgruppe durchsuchte in diesem Zusammenhang insgesamt zehn Wohnungen von weiteren Mittätern im Kölner Stadtgebiet, dem Rhein-Sieg-Kreis und dem Kreis Euskirchen. Hierbei fanden sie in der Wohnung eines weiteren Abnehmers (55) neben weiteren 60 Gramm Marihuana diverse Waffen. Da der Verdächtige im Besitz einer Waffenbesitzkarte ist, wird er nun hinsichtlich seiner Eignung zum Führen von Waffen überprüft.

In diesem Zusammenhang nahmen Ermittler des Kriminalkommissariats 22 bereits am Freitag (15. Januar) in Köln-Niehl mit Unterstützung von Spezialeinheiten einen weiteren Mann (46) und einen niederländischen Kurier (46) sowie dessen Begleiter (24) fest.

Gegen 19.30 Uhr traf sich das Trio auf der Merheimer Straße und wurde bei der Übergabe festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift dauern an. (sb)

Die mobile Version verlassen