Menü Zuhause

Pkw-Fahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Zuletzt aktualisiert am 7. Januar 2016 14:58 Uhr von Presse-Eifel

Köln / Euskirchen (ots) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 ist am Mittwochabend (6. Januar) ein Mann (45) tödlich verletzt worden.

Gegen 19.15 Uhr fuhr der 45-Jährige mit seinem Wagen auf dem linken Fahrstreifen der A1 in Richtung Saarbrücken. Zwischen den Anschlussstellen Weilerswist und Euskirchen lenkte der Ford-Fahrer an einem Stauende nach rechts. Hierbei prallte das Fahrzeug unter das Heck eines Sattelzuges (Fahrer 35). Von diesem abgewiesen, schleuderte der Ford gegen die Schutzplanke und einen weiteren Lkw. Das Auto kam nach einem weiteren Zusammenstoß mit einem Pkw eines 61-Jährigen zum Stehen. Bei der Kollision wurde der Ford Focus auf zwei vorausfahrende Pkw geschoben. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch einen Notarzt verstarb der 45-Jährige noch an der Unfallstelle. Rettungskräfte brachten eine 46-jährige Pkw-Fahrerin mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Für die Dauer der Unfallaufnahme durch das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln war die A1 in Richtung Saarbrücken gesperrt. Die maximale Staulänge betrug 3 Kilometer. (st)

Bildquellen:

  • NEF: Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel