Menü Zuhause

Plädoyer für das Leben

Norbert Scheuer liest im Rahmen der Lit.Eifel am Mittwoch, 29. April, ab 20 Uhr im Schleidener Clara-Fey-Gymnasium, Mamedyer Str. 2, aus seinem Roman „Die Sprache der Vögel“

Eifel/ Schleiden – Ein echt Eifeler Gewächs und preisgekrönter Autor, der in seinen Romane immer wieder auch seine Heimat thematisiert: Norbert Scheuer liest im Rahmen der Lit.Eifel am Mittwoch, 29. April, ab 20 Uhr im Pädagogischen Zentrum des Clara-Fey-Gymnasiums, Malmedyer Straße 2 in Schleiden aus seinem Roman „Die Sprache der Vögel“. Anfang des Jahres stand das Buch auf der Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse.

„Extrem dicht erzählt Norbert Scheuer von einem jungen Mann, der freiwillig als Sanitätsgefreiter nach Afghanistan geht. Ein Roman über Erinnern und Vergessen, Tod, Schuld und Krieg, aber auch über die Schönheit der Natur, die Poesie der Sprache und des Vogelflugs.“ Mit diesen Worten begründete die Jury die Nominierung des Romans „Die Sprache der Vögel“ für den diesjährigen „Preis der Leipziger Buchmesse“. Norbert Scheuers jüngster Roman ist in der Tat ein Ereignis. In eindringlichen Bildern entwirft der Schriftsteller ein leidenschaftliches, den Leser tief berührendes Plädoyer für das Leben und gegen die Gewalt.

Die Lesung in Kooperation mit dem Clara-Fey-Gymnasium wird musikalisch begleitet von Nico Schumacher und Roman Kutsch. Anschließend findet wie immer bei Lit.Eifel-Lesungen ein Autorengespräch mit statt, in dessen Rahmen auch die Zuschauer Fragen stellen können.

Norbert Scheuer wurde 1951 im rheinland-pfälzischen Prüm in der Westeifel geboren. Er machte eine Lehre als Elektriker und studierte anschließend physikalische Technik in Iserlohn sowie Philosophie an der Universität Dortmund. 1993 erschien sein erstes Buch, der Erzählband „Der Hahnenkönig“, 1997 der Gedichtband „Ein Echo von allem“ und 1999 der erste Roman „Der Steinesammler“.

Norbert Scheuer erhielt bereits zahlreiche Literaturpreise. 2009 stand er mit dem in der FAZ vorabgedruckten Roman „Überm Rauschen“ auf der sechs Titel umfassenden Shortlist zum Deutschen Buchpreis. 2015 stand sein Roman „Die Sprache der Vögel“ wie erwähnt auf der Shortlist für den Preis der Leipziger Buchmesse.

Im April 2014 übernahm Norbert Scheuer an der Universität Bonn eine Thomas-Kling-Poetik-Dozentur der Kunststiftung NRW. Norbert Scheuer lebt mit seiner Familie in Kall-Keldenich in der Nordeifel.

Der Eintritt zur Lesung kostet sechs, ermäßigt drei Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • 01_Porträt_Scheuer_(c)ElviraScheuer: Elvira Scheuer

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel