Menü Zuhause

Polizei fahndet mit Phantombild nach Vergewaltiger

Zuletzt aktualisiert am 10. März 2016 06:34 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen (ots) – Am Mittwoch, 16.April 2014 drang ein Mann gewaltsam in eine
Wohnung auf der Frauenberger Straße ein und vergewaltigte die
41-jährige Bewohnerin. Danach flüchtete der Mann. Er wird wie folgt
beschrieben: vermutlich Russe (sprach russisch), etwa 30-35 Jahre alt
und etwa 190 cm groß. Er hat eine muskulöse Figur, ein rundes Gesicht
mit Dreitagebart, und blaue Augen. Auffallend sind die breite Nase,
volle Lippen und gelben Zähne. Er hat mittelblonde Haare, einen
„Stoppelschnitt“ mit „Geheimratsecken“. Auch fielen seine großen,
breiten, mit Schwielen versehenen Hände auf. Bei der Tat trug er
dunkle Kleidung. Wer kennt den Mann oder kann Angaben zur Person
machen? Hinweise bitte an die Kripo Euskirchen unter Telefon 02251
799-539 oder 02251 799-0.

 

[update]

 

Aktenzeichen XY ungelöst

 

Kreis Euskirchen (ots) – In der Sendung vom 04.03.2015, 20.15 Uhr wird auch über einen Fall im Kreis Euskirchen berichtet. Dabei handelt es sich um eine Vergewaltigung einer Frau im Frühjahr 2014. Damals konnte ein Phantombild gefertigt werden. Damit wurde eine Öffentlichkeitsfahndung betrieben. Bisher konnten jedoch keinerlei Hinweise auf einen Tatverdächtigen erlangt werden. Über das Sendeformat die Sendung XY ungelöst versucht die Kreispolizeibehörde nun nochmals Täterhinweise zu erlangen.

Polizei fahndet mit Phantombild nach Vergewaltiger

Am Mittwoch, 16. April 2014 drang ein Mann gewaltsam in eine Wohnung auf der Frauenberger Straße ein und vergewaltigte die 41-jährige Bewohnerin. Danach flüchtete der Mann. Er wird wie folgt beschrieben: vermutlich Russe (sprach russisch), etwa 30-35 Jahre alt und etwa 190 cm groß. Er hat eine muskulöse Figur, ein rundes Gesicht mit Dreitagebart, und blaue Augen. Auffallend sind die breite Nase, volle Lippen und gelben Zähne. Er hat mittelblonde Haare, einen „Stoppelschnitt“ mit „Geheimratsecken“. Auch fielen seine großen, breiten, mit Schwielen versehenen Hände auf. Bei der Tat trug er dunkle Kleidung. Wer kennt den Mann oder kann Angaben zur Person machen? Hinweise bitte an die Kripo Euskirchen unter Telefon 02251 799-539 oder 02251 799-0.

 

[update]

 

Aktenzeichen XY ungelöst nach der Ausstrahlung

 

Euskirchen (ots) – Durch die Veröffentlichung im oben genannten
Sendeformat gingen mehrere Hinweise bei der Polizei und dem
Aufnahmestudio in München ein. Zurzeit findet eine Bewertung der
einzelnen Hinweise statt. Ob sich eine „heiße Spur“ darunter befindet
ist noch unklar.

 

[update]

 

Sendung von Aktenzeichen XY verpasst? 

 

Bildquellen:

  • phantombildvergewaltiger: OTS

KategorienFeatured Presse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel