Menü Zuhause

Polizei führte besondere Kontrollen durch

Zuletzt aktualisiert am 25. September 2017 18:50 Uhr von Presse-Eifel

Kreis Euskirchen (ots) – Am Montag führte die Polizei Euskirchen
Verkehrskontrollen mit Focus auf Drogenkriminalität, sowie der
Eigentums- und Beschaffungskriminalität durch. Insgesamt waren über
30 Beamte im Einsatz, die von Bereitschaftspolizisten unterstützt
wurden. Am Vormittag hatte die Polizei besonders die Gruppe der
jungen Fahrer im Visier. Eine Auswertung des Unfalllagebildes der
Kreispolizeibehörde Euskirchen macht deutlich, dass die Gruppe der
„jungen Fahrer / junge Erwachsene“ überproportional an den
Verkehrsunfällen beteiligt ist. Hauptschwerpunkt waren drei
Kontrollstellen in Kall, im Bereich Aachener Straße und
Bahnhofstraße. Hier fiel der Beifahrer eines Pkw beim Zufahren auf
die Kontrollstelle besonders auf, indem er ein Tütchen mit Drogen aus
dem Fenster warf, was den Beamten nicht entgangen war. Der 22-Jährige
aus Nideggen muss mit einer Strafanzeige wegen illegalem Drogenbesitz
rechnen. Es wurden insgesamt 122 Fahrzeuge und 131 Personen
überprüft, wobei 31 Verwarngelder und 18 Ordnungswidrigkeitenanzeigen
wegen Verkehrsverstößen verhängt wurden. 2 Fahrzeugführer müssen
wegen überhöhter Geschwindigkeit mit einem Fahrverbot rechnen, aber
auch zwei Rotlichtverstöße wurden geahndet und fünf Fahrer wurden
beim Telefonieren erwischt. Bei drei Autofahrern wurde ein Drogentest
durchgeführt, die alle negativ verliefen.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel