Menü Zuhause

Polizei informiert zum Schutz vor Einbrechern

Zuletzt aktualisiert am 2. September 2015 12:02 Uhr von Presse-Eifel

Technische Maßnahmen und Verhaltenstipps stehen im Mittelpunkt eines Vortrages im Mechernicher Rathaus

Mechernich – Jährlich registriert die Kreispolizeibehörde zirka 500 Einbrüche im Kreis Euskirchen, davon im vergangenen Jahr alleine 54 Einbrüche in Wohnhäuser im Stadtgebiet Mechernich. Diese verursachen nicht nur materielle Schäden, sondern auch Ängste. Ein Einbruch bedeutet eine erhebliche Beeinträchtigung des Sicherheitsgefühls.

Unter dem Motto „Einbruchschutz geht alle an“ laden die Stadt Mechernich und die Kreispolizeibehörde am Dienstag, 20. Oktober, 19 Uhr (bis ca. 21 Uhr), in den Ratssaal der Stadtverwaltung Mechernich (Raum 205, zweites Obergeschoss) ein. Die Abteilung Kriminalprävention/Opferschutz informiert in einem Vortrag zum Thema „Sicher Wohnen“, in dessen Mittelpunkt die technische Sicherheit von Häusern und Verhaltenstipps für die Bürger stehen.

Schon mit einfachen Vorsichtsmaßnahmen und einer erhöhten Aufmerksamkeit kann Einbrechern ein Schnippchen geschlagen werden. Die Veranstaltung im Mechernicher Rathaus findet im Rahmen einer Kampagne der nordrhein-westfälischen Polizei unter dem Motto „Riegel vor“ statt, die unter anderem auf die Mitarbeit der Bürger zählt. Dazu zählen die drei Kernmaßnahmen „Wohnung sichern, aufmerksam sein, Polizei via 110 rufen“.

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • Einbrecher: Rike/Pixelio/pp/Agentur ProfiPress

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel