Menü Zuhause

Polizei rettet Familie aus verqualmter Wohnung

Zuletzt aktualisiert am 12. Juni 2016 12:01 Uhr von Presse-Eifel

53879 Euskirchen (ots) – Mit einem Brecheisen öffneten
Polizeibeamte am frühen Donnerstagmorgen (00.55 Uhr) eine Wohnung in
einem Mehrfamilienhaus an der Straße Hofpfad. Nach bisherigen
Erkenntnissen hatte der Brandmeldealarm im Mehrfamilienhaus
angeschlagen. Eine Mitbewohnerin des Hauses hatte die Polizei
verständigt. Als die Beamten das Haus betraten war der Alarm zu
hören. Auch wurde das Geschrei eines Kleinkindes wahrgenommen. Die
Beamten suchten nun die dazugehörige Wohnung im Obergeschoss des
Hauses auf. Auf Klopfen und Klingeln öffnete jedoch niemand. Deutlich
war jedoch das Kindsgeschrei zu hören. Als die Beamten dann noch
Brandgeruch wahrnahmen, öffneten sie mit einem Brecheisen die
Wohnungstür. Durch die Bruchgeräusche wurde nun auch offenbar die
26-Jährige Mutter des Kindes wach und öffnete die bereits stark
beschädigte Wohnungstür. Die Wohnung selbst war extrem verqualmt. Die
Mutter hatte einen Topf mit Essen auf dem Herd in der Küche
vergessen. Während der Zubereitung war sie offenbar eingeschlafen und
hatte weder den Brandmeldealarm noch das Geschrei der Tochter gehört.
Der Herd wurde ausgeschaltet und der Topf entfernt. Nachdem die
Wohnung durchgelüftet wurde, konnte sie weiterhin von den Mietern
genutzt werden. Kind und Mutter wurden nicht verletzt. Es entstand
geringer Sachschaden.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel