Menü Zuhause

Polizei überführt Einbrecherbande

Zuletzt aktualisiert am 7. Dezember 2016 12:42 Uhr von Presse-Eifel

53909 Zülpich (ots) – Eine Gruppe bestehend aus fünf Erwachsenen
im Alter von 28 bis 40 Jahren steht im Verdacht über die Sommermonate
2016 im Gemeindegebiet Zülpich nahezu fünfzig (50) Einbrüche in
öffentliche Gebäude und Firmen. Die Einbrüche erfolgten mit
unterschiedlicher Tatbeteiligung der einzelnen Tatverdächtigen.
Auffällig bei den Tatausführungen waren als Ziele öffentliche Gebäude
als Tatorte. Ermittlungen führten nun zu fünf Verdächtigen aus dem
Stadtgebiet Zülpich. In ihren Vernehmungen räumten sie teilweise die
Taten ein. Eine Reinigungskraft übergab den Dieben vorwiegend
Schlüssel öffentlicher Gebäude. Diese wurden dann durch teile der
Gruppe aufgesucht, aufgebrochen und aufgefundene Beute mitgenommen.
Auffällig war weiterhin, dass außer den öffentlichen Gebäuden
überwiegend Objekte angegangen wurden, welche nicht durch einen
privat finanzierten Wachdienst überwacht wurden. Bei den Ermittlungen
stellte sich heraus, dass einer der fünf Verdächtigen in diesem
Wachunternehmen beschäftigt war. Durch die Begehungsweisen wurde ein
erheblicher Sachschaden verursacht. Der Sachschaden liegt im
mittleren fünfstelligen Bereich. Bei zwei Einbrüchen in das Rathaus
wurden unter Anderem Schlüssel und ein Dienstfahrzeug gestohlen.
Dieses wurde später durch die Diebe angezündet.

Bildquellen:

  • augebrannterpkwzuelpich: OTS

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel