Menu Home

Polizeibeamter stoppt Angriff mit einem Samurai Schwert durch Warnschuss

Zuletzt aktualisiert am 29. Mai 2015 14:38 Uhr von Presse-Eifel

53879 Euskirchen (ots) – Donnerstagnachmittag (17.18 Uhr) wurde
die Polizei durch einen Anruf auf eine Person auf der Kölner
Straße/Kelternring aufmerksam gemacht. Nach Aussage des Zeugen schlug
eine männliche Person mit einem Samurai Schwert auf parkende und
vorbeifahrende Pkw. Die Person konnte im Nachgang auf dem Fußweg
unter der Kölner Straße/Erftbrücke festgestellt werden. Der Mann
hielt in seiner Hand das Samurai Schwert. Als die Person durch
Polizeibeamte angesprochen wurde, hob er sein Schwert und kam drohend
auf den Polizeibeamten zu. Zur Abwehr wurde der Schusswaffengebrauch
mehrfach durch den Beamten angedroht. Trotz der lebensbedrohlichen
Situation entschloss sich der Polizist zunächst nur zur Abgabe eines
Warnschusses. Offenbar durch das Knallgeräusch überrascht ließ der
Mann von seinem Angriff ab und setzte sich in die angrenzende
Böschung. Durch Verstärkungskräfte und dem Einsatz von Pfefferspray
konnte die Person festgenommen werden. Weitere Ermittlungen führten
zur Feststellung der Personalien des Mannes. Der 51-Jährige
offensichtlich geistig Verwirrte ohne festen Wohnsitz steht unter
ganzheitlicher Betreuung und wurde nach der Entnahme einer Blutprobe
in die Psychiatrie eingewiesen.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel