Menü Zuhause

Prof. Dr. Christiane Vaeßen auf Antrittsbesuch bei Landrat Günter Rosenke

Zuletzt aktualisiert am 15. Juli 2015 04:02 Uhr von Presse-Eifel

Prof. Dr. Christiane Vaeßen war im Februar 2015 in einer außerordentlichen Zweckverbandsversammlung im Aachener Rathaus zur neuen Geschäftsführerin des Zweckverbands Region Aachen gewählt worden. Am 01. Juli hat sie die Geschäftsführung angetreten. Bis dahin war sie an der Fachhochschule Aachen als Prorektorin für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer tätig. Sie übernimmt die Geschäftsführung von Ulrich Schirowski, der seinerseits die Geschäftsführung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Heinsberg übernommen hat.
Gestern war Prof. Vaeßen auf Antrittsbesuch bei Landrat Günter Rosenke.
Landrat Rosenke besprach mit Vaeßen, die sich in der Vergangenheit auch als eine ausgewiesene Expertin für Fragen des Innovations- und Technologietransfers zwischen Wissenschaft und Wirtschaft profiliert hat, vor allem über die zukünftige Zusammenarbeit zwischen dem Zweckverband und der AGIT mbH (Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer).
Beide waren sich darüber einig, dass es zuerst einmal darum geht, die genauen Aufgaben und Schnittstellen beider Institutionen zu definieren, damit es nicht Redundanzen und Aufgabenüberschneidungen kommt.
Landrat Rosenke betonte, dass der Zweckverband nicht operative Wirtschaftsförderung betreiben solle, da dies eine originäre Aufgabe der AGIT sei.
Prof. Vaeßen sah dies genauso und sagte zu, dass die von den Gesellschaftern der AGIT vorgegebene Strategie vom Zweckverband beachtet werden würde, damit es nicht zu Aufgabenüberschneidungen kommen könne. Sie sieht die AGIT- Zuständigkeit klar in den Bereichen „Struktur und Wirtschaftsförderung“ für die Region Aachen, während der Zweckverband die regionalpolitischen Leitlinien zu bestimmten thematischen Schwerpunkten bestimmen und Interessenvertretung der Region in überregionalen Gremien wahrnehmen soll. Weiter, so Prof. Vaeßen, sei er auch zuständig für die Unterhaltung und die Förderung regionaler sowie grenzüberschreitender Netzwerke und Kooperationsprojekte.
In Übereinstimmung sehen Landrat Rosenke und Prof. Vaeßen wichtige Aufgaben des Zweckverbandes vor allem in den Bereichen: Umwelt und Energie, Bildung, Kultur und Mobilität.
Neben ihrer neuen Aufgabe als Geschäftsführerin des Zweckverbandes Region Aachen ist Prof. Christiane Vaeßen weiter als Honorarkonsulin der Niederlande, zuständig für die Stadt und den Kreis Aachen sowie die Kreise Düren und Heinsberg, tätig.
Nach gut einer Stunde und einem überaus informativen und interessanten Gespräch verabschiedete Landrat Günter Rosenke seinen Gast mit den besten Wünschen für die Arbeit als neue Geschäftsführerin des Zweckverbandes.

Vita Prof. Dr. Christiane Vaeßen
An der RWTH Aachen hat die noch 57-Jährige Chemie studiert und dort auch promoviert. Nach einem Intermezzo in der Industrie übernahm sie im September 1993 die Professur für Technische Chemie an der FH Aachen auf dem Campus Jülich. Von 1996 bis 2002 war sie Prodekanin des Fachbereichs Chemie und Biotechnik, von 2002 bis 2004 dessen Dekanin. Ab Mai 2008 war sie die Stellvertreterin des geschäftsführenden Vorstandes des Solar-Institut Jülich und ab September 2009 Prorektorin der FH Aachen. Dieses Amt hat sie nun aufgegeben, um die Geschäfte des Zweckverbandes zu führen. Verbandsmitglieder sind die Städteregion und die Stadt Aachen sowie die Kreise Düren, Euskirchen und Heinsberg. ist Regierungspräsidentin Gisela Walsken ist Präsidentin des Zweckverbandes, Verbandsvorsteher ist der Dürener Landrat Wolfgang Spelthahn.

Bildquellen:

  • LR_Vaeßen_Newsletter_+_facebook: Kreis Euskirchen

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel