Menu Home

Raser erwartet hohe Sanktionen

Kall (ots) – Im Rahmen einer gezielten Geschwindigkeitskontrolle wurde am gestrigen Montag eine Messstelle in Kall im Bereich der Bundesstraße 266 eingerichtet.

Neben diversen Anzeigen und Verwarngeldern wurden insgesamt fünf Geschwindigkeitsverstöße im Bereich eines Fahrverbotes festgestellt.

Negativer Spitzenreiter war ein Golf-Fahrer, der mit 159 km/h bei erlaubten 70 km/h gemessen wurde.

Die zu erwartende Sanktionierung: 1200 Euro Bußgeld, drei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Überhöhte Geschwindigkeit ist auch im Kreis Euskirchen nach wie vor die Verkehrsunfallursache Nummer eins.

Die Kreispolizeibehörde Euskirchen schreitet daher bei Verkehrsverstößen konsequent ein – für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Bildquellen:

  • Geschwindigkeitskontrolle bei Mechernich. Foto: Polizei Euskirchen: Polizei Euskirchen

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel