Menü Zuhause

Raub mit Messereinsatz

Schleiden-Gemünd (ots) – Donnerstagabend (22.20 Uhr) wurden zwei
Personen im Bereich Marienplatz Opfer eines Raubüberfalls, bei dem
sie mit einem Messer bedroht wurden und Pfefferspray eingesetzt
wurde. Die beiden Männer marokkanischer Abstammung (25 J. und 20 J.)
wurden dabei leicht verletzt. Der 25-Jährige erlitt eine Schnittwunde
am Finger und der 20-Jährige eine Augenreizung durch eingesetztes
Pfefferspray. Die beiden männlichen Täter raubten Bargeld und ein
Mobiltelefon und flüchteten anschließend. Tatverdächtig sind ein
29-jähriger Algerier und ein 23-jähriger Marokkaner. Beide wurden in
einer Asylunterkunft in Gemünd angetroffen. Bei dem 23-Jährigen wurde
ein Messer gefunden, bei dem es sich wahrscheinlich um die Tatwaffe
handelt. Beide Personen wurden festgenommen. Sie standen unter
Alkohol-und Drogeneinfluss.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel