Menü Zuhause

Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Bad Münstereifel (ots) – Donnerstagabend (18.46 Uhr) hörte eine 52-jährige Hauseigentümerin einen Alarm eines Rauchmelders aus einer im Haus vermieteten Wohnung. Offensichtlich war der Bewohner nicht zu Hause. Die Münstereifelerin informierte die Feuerwehr. Diese öffnete die Wohnungstür und fand auf einer eingeschalteten Herdplatte einen Kessel und eine Warmhaltekanne. Die Kanne war durch die Hitzentwicklung schon zerschmolzen. Dadurch kam es auch zur starken Rauchentwicklung. Es kam zu keinen Personen- oder Gebäudeschaden. Nach Lüftung der Wohnung beendete die Feuerwehr ihren Einsatz.

Bildquellen:

  • Rauchmelder: OTS

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel