Menü Zuhause

Rehkitze durch Bisswunden verletzt

Schleiden – Im Juni wurden einem Jagdausübungsberechtigtem
(78) aus Schleiden zwei Rehkitze mit Biss-oder Fraßwunden gemeldet.
Es handelt sich hierbei augenscheinlich um Bisswunden, die durch
freilaufende Hunde verursacht wurden. Es ist nicht auszuschließen,
dass es sich hierbei um Jagdwilderei gehandelt hat. Ein solches
Handeln hat hohe Strafen oder Bußgelder zur Folge. Täterhinweise
nimmt die Polizei Euskirchen unter 02251 / 799-0 entgegen.

Bildquellen:

  • Polizei Pressestelle: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel