Menü Zuhause

Ritterin erobert viele Kinder städtischer Kindertageseinrichtungen

Pünktlich zum terminierten Open-Air-Theater machte der Sommer eine Pause. Das hielt mehrere Gruppen aus Euskirchener Kindertageseinrichtungen nicht davon ab, die Ritterin Lanzelotte kennenzulernen. Statt auf den Kinderspielplatz Jülicher Ring zog es die Kinder in die Sporthalle an der Georgschule. Dort erwartete sie Herr Kowalski, alias Ralf Kiekhöfer vom Theater Töfte aus Ostwestfalen, der doch eigentlich nur das Ritterturnier besuchen wollte.

Die Kinder erlebten ein Mittelalterspektakel der besonderen Art. Mal in die Rolle als Knappe, Page, Heroldin oder Reiterin schlüpfend unterstützen die besonders wagemutigen Theaterbesucher/innen die Drachendame Lanzelotte dabei, den schwarzen Ritter beim Turnier zu besiegen und den goldenen Ritterhelm zu gewinnen. Dabei fehlte es auch nicht an hausgemachter Musik und spontanem Live-Mitgesang.

Die Begeisterung war auch bei den Begleiterinnen der Kinder groß und der Wunsch nach weiteren Theaterstücken wurde mehr als einmal geäußert. Die Veranstaltung wurde von den städtischen Familienzentren und der Kooperation Suchtvorbeugung, die zwischen der Kreisstadt Euskirchen und dem Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen besteht, angeboten.

Bildquellen:

  • Lanzelotte Drachen: Stadt Euskirchen

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel