Menü Zuhause

Schlag gegen Drogenhandel

Euskirchen-Palmersheim – Der Kreispolizeibehörde
Euskirchen gelang ein erneuter Schlag gegen den Drogenhandel. Zwei
mutmaßliche Drogendealer (27 und 30 Jahre alt) konnten durch
Polizeikräfte am 18.05.2018 auf frischer Tat an einem Übergabeplatz
in Palmersheim gefasst werden.

Vorangegangen waren richterlich angeordnete Überwachungs- und
Observationsmaßnahmen, durch die die Abläufe aufgedeckt werden
konnten.

Bei den beiden Tatverdächtigen aus Euskirchen und Rheinbach wurden
jeweils ein halbes Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Einer der beiden Männer unternahm bei der Festnahme einen
Fluchtversuch, indem er versuchte, dass umzäunte Gelände laufend zu
verlassen. Die eingesetzten Beamten nahmen ebenfalls zu Fuß die
Verfolgung auf und konnten ihn nach wenigen Metern an seiner Flucht
hindern. Er hatte neben dem Marihuana zudem eine Bargeldsumme im
mittleren fünfstelligen Euro-Bereich bei sich.

Die beiden Beschuldigten wurden zunächst vorläufig festgenommen.
Ein Antrag auf Erlass eines Haftbefehls durch die zuständige
Staatsanwaltschaft Bonn wurde wegen fehlender Haftgründe nicht
gestellt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Weitere Abnehmer konnten identifiziert werden, gegen die ebenfalls
Ermittlungen eingeleitet wurden.

Bildquellen:

  • Pol-Hand / Festnahme: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel