Website-Icon Presse-Eifel

Schornsteinfeger vom Glück verlassen

Polizei

Euskirchen-Kuchenheim (ots) – Mittwochabend (18.42 Uhr) fegte ein 27-jähriger Schornsteinfeger einen Schornstein in einem Einfamilienhaus an der Buschstraße. Nachdem er die Örtlichkeit verlassen hatte, informierte sein Chef ihn telefonisch, dass er Schuhabdrücke in der Wohnung des Kunden hinterlassen habe. Der Kunde habe sich bei ihm beschwert. Der 27-jährige Euskirchener suchte daraufhin erneut die Örtlichkeit auf. Nach Meinung des Schornsteinfegers waren die Hinterlassenschaften nicht von ihm. Daraufhin entfachte ein Streitgespräch zwischen ihm und dem 78-jährigen Hauseigentümer. In der Folge schlug der 78- Jährige den Schornsteinfeger mit der Faust ins Gesicht. Der 27-Jährige verlies das Haus und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Die mobile Version verlassen