Website-Icon Presse-Eifel

Schüler nach „Abi-Streich“ verletzt

DSC

Zülpich (ots) – Insgesamt 78 Schüler der
Karl-von-Lutzenberger-Realschule klagten am Freitag (9.10 Uhr) über
Reizung der Atemwege und Augenreizungen. Sie wurden von
Rettungskräften vor Ort behandelt. Neun Schüler mit möglicher
Vorerkrankung wurden vorsorglich mit Rettungswagen in umliegende
Krankenhäuser gebracht. Ausgangspunkt war ein 19-jähriger Schüler des
Frankengymnasiums. Er hatte einen Feuerlöscher (Pulver) im Bereich
des Schulhofes der Realschule geleert. Hierdurch entstand eine
Pulverwolke. Nach Angaben der Verletzten seien sie durch diese Wolke
gelaufen, worauf sich die Beschwerden einstellten. Nach Angaben des
eingesetzten Notarztes ist das Pulver nicht gesundheitsgefährdend,
kann aber zu Reizungen der Atemwege und der Augen führen. Der
19-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren wegen Körperverletzung
rechnen. Eingesetzt waren seitens der Polizei fünf Beamte.

Die mobile Version verlassen