Menü Zuhause

Schutzengel im Einsatz: Unfallwagen kommt Armlänge vor Erdbeerstand zum Stehen

Zuletzt aktualisiert am 8. Mai 2018 12:33 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen – Der Verkäufer im Erdbeerstand an der Kessenicher Straße in Euskirchen hatte so großes Glück, dass dahinter wohl nur ein Schutzengel gesteckt haben kann.

Denn direkt vor ihm ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall. Ein beteiligtes Auto geriet dabei ins Schleudern und raste direkt auf den kleinen Erdbeerstand zu, der Verkäufer und seine Kunden hätten keine Chancen mehr gehabt, den Stand zu verlassen.

Doch es kam anders: Der auf ihn zu schleudernde Unfallwagen kam rund einen halben Meter vor dem Obstverkäufer und dessen Kunden zum stehen, der Mann und seine Kunden blieben unversehrt. Anders als bei der 64-jährige Fahrerin des Hyundai´s, denn sie wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 23-jährige Fahrer des Citroen verletzte sich nach ersten Erkenntnissen nur leicht.

Am 08.05. folgt noch der offizielle Polizeibericht der Polizei.

Pressebericht der Polizei:

Euskirchen-Kessenich – Ein 23 Jahre alter Autofahrer
aus Euskirchen übersah am Montag (14.15 Uhr) beim Abbiegen von der
Kessenicher Straße aus auf den Parkplatz eines Erdbeerstands die ihm
entgegenkommende 64-Jährige aus Euskirchen. Es kam zum Unfall, bei
dem sich der Mann leicht und die Frau schwer verletzten. Beide Autos
erlitten einen Totalschaden. Die Frau kam mit dem Rettungswagen ins
Krankenhaus. Der Sachschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich.
Der Wagen des vermeintlichen Unfallverursachers kam kurz neben dem
Erdbeerstand zum Stehen. Das Auto der Frau fuhr mit hoher Wucht nach
dem Zusammenstoß über die Gegenspur gegen eine Mauer und kam dort zum
Stehen. Der Verkäufer und die Kunden, die sich während des Unfalls
vor dem Stand aufhielten, blieben unverletzt.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel