Menu Home

Schwerer Raub: Kölnerin Handtasche entrissen

Euskirchen (ots) – Eine Kölnerin (51) ging am Mittwoch (9.05
Uhr) zu Fuß vom Bahnhof in Richtung der Bahnhofrückseite und weiter 
in Richtung der Straße „Am Fuchspfad“.

Plötzlich vernahm sie hinter sich mehrere Schrittgeräusche. Als 
sie sich umdrehte, standen drei unbekannte männliche Personen vor 
ihr. Unter Vorhalt eines Messers forderten sie die Herausgabe von 
Bargeld und Handy. Schließlich entrissen die drei Täter im Alter von 
15 bis 17 Jahren der Frau die Umhängetasche und raubten ihr so 
geringe Mengen Bargeld.

Ein Mann wurde auf die Hilferufe der Frau aufmerksam und schrie 
die Jugendlichen lautstark an. Kurz darauf ließen die Jugendlichen 
von der am Boden liegenden Frau ab und liefen in Richtung 
„Gottfried-Kinkel-Straße“ davon. Auch die Frau stand auf und lief den
drei Jugendlichen hinterher.

Ein weiterer Zeuge verfolgte die Jugendlichen mit seinem Pkw. Die 
Tasche der Frau konnte wenig später auf einer privaten 
Parkplatzfläche in der „Gottfried-Kinkel-Straße“ aufgefunden werden.

Die Jugendlichen entkamen, jedoch konnten die Frau und der zur 
Hilfe eilende Mann Angaben zu den Tatverdächtigen abgeben. Die 
Ermittlungen dauern an.

Bildquellen:

  • Überfallen, Raub (Symbolbild): OTS

Categories: Presse-Eifel

Presse-Eifel