Menü Zuhause

Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1

Zuletzt aktualisiert am 28. März 2016 21:08 Uhr von Presse-Eifel

Köln / Euskirchen (ots) – Samstagabend (26. März) sind zwei Auto-Fahrer (38,49) auf der Bundesautobahn 1 in Richtung Dortmund schwer verletzt worden.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen versuchte der 38-Jährige gegen 21.40 Uhr zwischen den Anschlussstellen Euskirchen und Weilerswist-West einen Zusammenstoß mit einem vorausfahrenden Motorrad zu verhindern. Hierzu lenkte er sein Auto ruckartig nach links und verlor die Kontrolle. Sein Wage schleuderte gegen die Mittelschutzplanke. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer (49) kam bei dem Versuch dem Unfallwagen auszuweichen ebenfalls ins Schleudern. Der 49-Jährige konnte eine Kollision mit der Mittelschutzplanke nicht verhindern. Beide Fahrer verletzen sich bei dem jeweiligen Aufprall schwer. Rettungskräfte brachten die Schwerverletzten in umliegende Krankenhäuser.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Fahrbahn in Richtung Dortmund für fast zwei Stunden gesperrt. Die maximale Staulänge betrug zwei Kilometer.

Das Verkehrskommissariat 2 der Polizei Köln hat die Ermittlungen aufgenommen. (st)

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel