Menü Zuhause

Seltenes Triple

Weilerswist (ots) – Am vergangenen Donnerstag (02.04.2020) führte die Direktion Verkehr Geschwindigkeitsmessungen auf der Kreisstraße 11 zwischen Lommersum und Weilerswist durch. Von 176 gemessenen Fahrzeugen waren 106 mindestens 20 km/h zu schnell unterwegs. Ein Fahrzeugführer aus dem Rhein-Sieg-Kreis fuhr innerhalb von knapp einer Stunde dreimal in die gleiche Kontrollstelle. Er war jeweils 38 km/h, 84 km/h und 52 km/h zu schnell. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 1600.- Euro sowie fünf Punkte im Verkehrszentralregister. Außerdem ein viermonatiges Fahrverbot.

Bildquellen:

  • polizei_stop: Polizei

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel