Menü Zuhause

Seniorin fällt auf „Enkeltrick“ herein

Zuletzt aktualisiert am 16. Juli 2015 12:34 Uhr von Presse-Eifel

 Kall (ots) – Opfer eines Trickbetruges wurde am Dienstag eine
72-jährige Frau aus Kall. Ein Anrufer stellte sich als der
Lebensgefährte ihrer Tochter ein und gab an, vorübergehend durch
Spekulationen in Geldnot geraten zu sein. Er bat darum, ihm 15.000
Euro zu leihen, die sie bald wieder zurückbekäme. Sie solle jedoch
niemandem davon erzählen. Nachdem die Frau Geld bei ihrer Bank
abgehoben hatte, meldete sich der Mann wieder und gab an, dass eine
Bekannte das Geld abholen würde. Kurze Zeit später klingelte es an
der Türe und die Frau übergab das Geld an eine etwa 20-25 Jahre alte
Frau. Sie trug Jeans und eine Jeansjacke. Am nächsten Tag rief die
Seniorin den Lebensgefährten ihrer Tochter an um sich bezüglich des
Geldtransfers zu vergewissern. Dieser wusste davon nichts.

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel