Menü Zuhause

Sohn wollte Vater befreien

Schleiden-Gemünd – Ein 41 Jahre alter Mann aus dem
Schleidener Stadtgebiet stand am Freitagabend unter Drogeneinfluss.
Eine Auseinandersetzung mit einem Freund verlagerte sich von einer
Wohnung vor ein Hotelgebäude in der Alten Bahnhofstraße in Gemünd.
Der beschuldigte Mann schlug und trat den Freund nach Zeugenaussagen
mehrfach. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten war der Mann
aggressiv. Er wurde zur Verhinderung weiterer
Körperverletzungsdelikte gefesselt und in den Streifenwagen
verbracht, wo er mehrfach gegen die Innentür trat, so dass sich die
Tür im oberen Fensterbereich deutlich nach außen bog.

Der 15-jährige Sohn des Mannes, ebenfalls äußerst aggressiv,
versuchte zunächst seinen Vater durch Öffnen der Tür aus dem
Streifenwagen zu befreien, was jedoch unterbunden werden konnte.
Einem ausgesprochenen Platzverweis kam der junge Mann nach, kehrte
jedoch bewaffnet mit einer Flachschaufel zurück und ging auf die
einschreitenden Beamten los. Ein Zeuge, ein Freund des 15-Jährigen,
konnte diesem geistesgegenwärtig die Schaufel entreißen. Weitere
körperliche Widerstandshandlungen des jungen Mannes machten den
Einsatz von Pfefferspray erforderlich. Der 15-Jährige wurde zur Wache
Schleiden zugeführt und dort in die Obhut seiner Mutter übergeben.

Der Vater kam in die Wache Euskirchen in Gewahrsam, wo er nach
erfolgter Ausnüchterung entlassen wurde. Er hatte über 1,2 Promille.
Dem Mann drohen mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Widerstand
gegen Vollstreckungsbeamte.

Bildquellen:

  • Polizei (Symbolfoto): Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel