Menu Home

Spannende Rennen am Rosenbusch

Zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2018 07:55 Uhr von Presse-Eifel

Am kommenden Pfingstwochenende empfängt der MSC Wißkirchen auf der Motocross-Strecke am Rosenbusch in Satzvey wieder zahlreiche Motocrosser zu den Rennen zur Deutschen-Moto-Cross-Amateurmeisterschaft – Eröffnet wird die Veranstaltung am Samstag mit einen Drei Stunden-Mofa-Rennen

Satzvey – Am kommenden Pfingstwochenende heulen die Motoren wieder auf der Motocross-Rennstrecke am Rosenbusch in Satzvey. Bereits am Samstag geht es los. Um 12.15 Uhr wird ein Drei- Stunden Mofa-Rennen gestartet. Dabei steht natürlich der Spaß im Vordergrund.  Dabei sind die Starter in zwei Klassen unterteilt. Zum einen geht die Originalklasse ins Rennen. An diesen Fahrzeugen darf nichts gegenüber der Straßenversion verändert sein. Zum andern gibt es eine Tuningklasse bis 80 ccm. Hier ist alles erlaubt, was schnell macht. „Das drei Stunden Rennen mit viel Nervenkitzel auf unserer großen Bahn ist schon eine große Belastung für Material und Mensch. Macht aber auch sehr viel Spaß“, freut sich MSC-Sprecherin Selina Gassen auf den Fun-Wettbewerb.

Am Sonntag nehmen dann die Motocrosser in sieben verschiedenen Klassen des Deutschen Amateur-Motocross-Verbandes (DAMCV) ab 8.30 Uhr den Kurs bei den Trainingsläufen unter ihre Räder. Der erste Wertungslauf der Klasse Jugend MX 2 wird dann um 11.30 Uhr an das Startgatter rollen. Das Highlight des Tages ist dabei wohl die Damenklasse. „Sie ist deutlich größer geworden, und es geht immer wilder zu“, so Selina Gassen. Gegen 18.30 Uhr steigt dann im Festzelt die Siegerehrung.

Am Pfingstmontag beginnt der Tag um 8 Uhr mit den ersten Trainingseinheiten. Der erste Wertungslauf ist dann auf 10.45 Uhr mit der Klasse Junioren MX2 terminiert. Mit Spannung erwartetet werden natürlich die spektakulären Läufe in der Klasse Seitenwagen. Mit dabei natürlich die Lokalmatadore Daniel Gölden und Mario Ilten, die nach ihrem ersten Auftritt nach 18-monatiger Verletzungspause beim Rennen des MSC Euskirchen-Euenheim in der Tageswertung auf den zweiten Platz rasten.

Neben den Gespannen dürfen sich die Zuschauer natürlich auch wieder auf drei Läufe bei der größten Klasse der Inter DAM MX2/Open freuen. Die Siegerehrung am Pfingstmontag ist auf 17.30 Uhr festgelegt.

Bis dahin haben die Organisatoren um die Vorsitzende Tanja Nique und Vize Sascha Esser sicherlich noch alle Hände voll zu tun, um Fahrern und Zuschauern das Bestmögliche zu bieten. „Der MSC Wißkirchen will den Freunden des Motorsports auf der Rennstrecke in Satzvey wieder ein tolles Rennen mit internationaler Spitzenbesetzung und ein tolles Rahmenprogramm bieten“, kündigt Selina Gassen an.

Der Eintritt für Erwachsene kostet für alle drei Veranstaltungstage zehn Euro. Genaue Terminpläne findet man unter: www.msc-wisskirchen.de

pp/Agentur ProfiPress

Bildquellen:

  • 1905 Vorschau Motocross Satzvey PD 4: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Categories: Presse-Eifel

Tagged as:

Presse-Eifel