Menü Zuhause

Spielhalle überfallen

Euskirchen (ots) – Sonntagmorgen (00.55 Uhr) betraten zwei 
Personen mit tief ins Gesicht hinuntergezogenen Kapuzen eine 
Spielhalle auf der Wilhelmstraße. Unter Vorhalt einer Pistole wurde 
vom Angestellten die Herausgabe des Bargeldes verlangt. Sofort schrie
der Angestellte laut nach Hilfe, um Passanten auf die Situation 
aufmerksam zu machen. Der Räuber mit der Waffe drückte dem 
Angestellten daraufhin die Waffe an den Kopf, verlangte aufzuhören zu
Schreien und lancierte den 27-Jährigen in den Toilettenbereich. Dort 
sollte er verbleiben. Als der Überfallene dann die Eingangstür ins 
Schloss fallen hörte, lief er zurück in den Automatenraum und 
informierte die Polizei. Gleichzeitig schrie er auf der Wilhelmstraße
nach Hilfe. Mit einer geringen Menge Bargeld flüchteten die Räuber.

Erster Tatverdächtiger:

Circa 175 cm groß; schlanke Statur; dunkle Augen; rechtes Auge 
leicht schielend; leichter Bartansatz; schwarze Kapuzenjacke mit 
großer weißer Aufschrift; dunkle Jeans; vermutlich Arabischer oder 
Türkischer Herkunft.

2. Person: 170 cm groß; schlanke Statur; dunkle Augen; schwarze 
Kapuzenjacke, dunkle Jeans.

Bildquellen:

  • Polizei: OTS

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel