Menü Zuhause

Staatsanwaltschaft Bonn und Mordkommission gehen von Unfallgeschehen aus

Zuletzt aktualisiert am 6. Mai 2018 01:23 Uhr von Presse-Eifel

++++ Update ++++

Bonn / Euskirchen – In den Morgenstunden des 05.05.2018 fanden Passanten einen leblosen Mann im Bereich des Euskirchener Veybaches auf und alarmierte Polizei und Rettungskräfte. Im Zuge der ersten Maßnahmen und Ermittlungen vor Ort wurde dann der Tot des aufgefundenen Mannes festgestellt. Aufgrund der Gesamtumstände wurde in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Florian Gessler eine Mordkommission unter Leitung von KHK Michael Boldt alarmiert. Unweit des Auffindeortes im Verlauf der Gerberstraße wurde eine 53-jährige Frau, bei der es sich nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen möglicherweise um die Ehefrau des Verstorbenen handelt, in einem Mehrfamilienhaus angetroffen und vorläufig festgenommen.

Auf der Grundlage von Tatortaufnahme, Zeugenvernehmungen und Vernehmung der Tatverdächtigen sowie den ersten Ergebnissen der rechtsmedizinischen Untersuchungen gehen Staatsanwaltschaft und Mordkommission von einem todesursächlichen Unfallgeschehen aus. Die vorläufig festgenommene 53-jährige wurde in den Abendstunden wieder nach Hause entlassen.

Bildquellen:

  • Snapshot_15: Presse-Eifel

KategorienPresse-Eifel

Tagged as

Presse-Eifel