Menü Zuhause

Stinkende Flüssigkeit im Krankenhaus alarmiert Feuerwehr

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2016 18:48 Uhr von Presse-Eifel

Euskirchen (ots) – Einen Großeinsatz der Feuerwehr verursachte am
Freitag (9.45 Uhr) eine übel riechende Flüssigkeit im Marienhospital
auf dem Fußboden vor den Aufzügen im Bereich der Stationen 2a und 2b.
Es ist davon auszugehen, dass Unbekannte eine geringe Menge der
buttersäureähnlichen Flüssigkeit dort verteilten. Zwei
Mitarbeiterinnen des Pflegepersonals, die nach der Quelle des üblen
Geruches suchten, zogen sich Reizungen der Atemwege zu. Während des
Feuerwehreinsatzes wurden teilweise Treppenhäuser und Aufzüge
gesperrt. Die Flüssigkeit wurde entfernt und von Fachleuten der
Feuerwehr Köln als organische Säure bestimmt (möglicherweise eine
„Stinkbombe“). Nach deren Aussagen bestand zu keiner Zeit eine
konkrete Gefahrensituation oder die Gefahr einer langfristigen
gesundheitlichen Schädigung von Patienten oder Personal.

KategorienPresse-Eifel

Presse-Eifel